Sicherer Sex auch für Jungen – BKK VBU übernimmt Kosten der HPV-Impfung

Sex macht Spaß – soll aber auch sicher sein. Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) übernimmt die Kosten der HPV-Impfung für Jungen.

Die weltweit erste Impfung gegen Krebs wurde 2006 eingeführt. Die Viren, die beim Sex übertragen werden, können bei Jungen Penis- oder Analkrebs auslösen. Bislang wurde die Impfung jedoch nur für Mädchen empfohlen. „Wir haben die Kosten für die HPV-Impfung seit ihrer Einführung auch für Jungen und Männer getragen, da sie sich genauso wie Mädchen mit dem Virus infizieren oder es übertragen können“, sagt Jens Hermes, Impfexperte der BKK VBU. Er begrüße, dass die Impfkommission jetzt eine allgemeine Empfehlung auch für Jungen ausgesprochen habe. „Das bestätigt nach zwölf Jahren, dass wir auf dem richtigen Weg waren“, so Hermes. Die Impfkommission empfiehlt, Mädchen und Jungen zwischen 9 und 17 Jahren impfen zu lassen. Hermes: „Die BKK VBU geht darüber hinaus und zahlt die Impfung auch für über 18-Jährige – ohne Altersbegrenzung.“

Foto: obs/BKK VBU

 

 

hfs/re/ots/obs/BKK VBU/tt